Fahrinformationen für in Malaysia fahren. Internationaler Führerschein und Arten von Malaysia-Lizenzen.

Fahren in Malaysia

Allgemeine

 

  • Verkehr bewegt sich auf der linken Straßenseite. Die meisten Autos sind Rechtslenker.
  • An einer roten Ampel links abbiegen ist verboten, wenn es keine anderen Markierungen gibt.
  • Sicherheitsgurte sind für Fahrer und alle Passagiere obligatorisch.
  • Kinder unter 4 Jahren müssen hinten sitzen; Alle Kinder sollten einen Kindersitz benutzen.
  • Das Mindestalter für das Fahren beträgt 18 Jahre. Um ein Auto zu mieten, muss der Fahrer mindestens 23 Jahre alt sein (das Alter kann je nach Fahrzeugkategorie variieren) und seit einem Jahr über einen Führerschein verfügen. Einige Mietwagenfirmen schreiben eine Altersgrenze von 65 Jahren vor.
  • Während der Fahrt ist das Verwenden von Mobiltelefonen ohne Handfrei-Unterstützung illegal.
  • Jeder ausländische Fahrer muss sich während der Fahrt stets um seinen inländischen Führerschein, seinen internationalen Führerschein, sein Kennzeichen und seine Versicherungsunterlagen kümmern.
  • Die meisten Verkehrszeichen sind auf Malaiisch; Englisch wird nur für wichtige Wegweiser wie Flughäfen und Touristenattraktionen verwendet. Auf den Schildern werden europäische Zahlen verwendet. Das europäische ISO-System wird für Hinweis-, Richtungs-, Pflicht-, Verbots- und Zulassungszeichen verwendet. Warnschilder sind gelbe Rauten mit schwarzen Symbolen.
  • Straßenmarkierungen sind überall klar; Doppelte gelbe Linien bedeuten normalerweise „kein Parken“. Die
  • Geschwindigkeit wird in Kilometern pro Stunde gemessen.
  • Die Höchstgeschwindigkeit auf Autobahnen beträgt 110 km / h; auf Bundesstraßen - 90 km / h; in städtischen Gebieten - 60 km / h.
  • Vor dem Abbiegen müssen die Fahrer ihre Blinker benutzen.
  • Trinken und Fahren ist illegal; Alkoholtests werden von der Polizei häufig durchgeführt. Der zulässige Blutalkoholgehalt beträgt 0,08%.
  • In Städten ist es nicht einfach, einen Parkplatz zu finden.
  • Die Nummer der Polizei und des Krankenwagens lautet 999.
Urlaub in Malaysia

Führerscheinanforderungen für

 

Expats in Malaysia dürfen einen ausländischen Führerschein nur drei Monate lang verwenden, bevor sie einen neuen internationalen Führerschein beantragen müssen. Obwohl die Leichtigkeit und Geschwindigkeit des Verfahrens von der Nationalität des Bewerbers und seinem Status abhängt, sollte dies niemanden davon abhalten, für längere Zeit in Malaysia zu fahren.

Malaysia hat ein gutes Straßennetz, eines der besten in Südostasien. Alle zwei Kilometer befinden sich auf den Straßen Notruftelefone. Neben Bundes- und Landesstraßen gibt es auch mautpflichtige Straßen. Autofahrer können mit Geldkarten oder 'Touch-n-Go'-Karten bezahlen. Beide können an Mautstellen auf Autobahnen gekauft werden. In großen Städten sind viele Autos und Motorräder unterwegs, da das Fahren in Malaysia beliebt ist.

Für das Fahren in Malaysia benötigt jeder ausländische Fahrer einen internationalen Führerschein. Es ist erlaubt, mit dem Internationalen Führerschein bis zu sechs Monate zu fahren. Danach müssen Besucher den malaysischen Führerschein bei der Straßenverkehrsabteilung beantragen. Fahrer mit von Thailand oder Singapur ausgestellten Führerscheinen dürfen uneingeschränkt in Malaysia fahren. Malaysia hat drei Arten von Führerscheinen: Führerschein für Anfänger, Führerschein für Probezeiten und Führerschein für Befähigte. Wenn ausländische Fahrer ihre nationalen Führerscheine umtauschen, erhalten sie nach der erforderlichen schriftlichen Prüfung einen malaysischen Führerschein.

Malaysische Autofahrer sind im Allgemeinen höflich. Motorradfahrer sind jedoch nicht so gut erzogen; Sie können durch rote Signale rennen, auf der falschen Straßenseite, auf der falschen Einbahnstraße, auf der falschen Autobahnkante oder auf Fußwegen fahren.

 

live chat service provider